DARC H05

DB0CEL jetzt im DL-Netz mit TS1

UPDATE: TG262 bei DB0CEL nicht mehr auf TS1 aktiv!

Nach mehreren Wochen Testbetrieb hat die Betreibergruppe DB0CEL entschieden, die DMR-Sprechgruppe 262 / DL bei DB0CEL zu deaktivieren.

 

Durch QSOs auf TG262 werden deutschlandweit mehr als 70 Repeater aufgetastet. Das kostet nicht nur erhebliche Leistung, die dort gefahrenen QSO dienen zudem i.d.R. nur zur Kommunikation von A nach B (evt. noch mit C), also für 2-3 Gegenstellen. Allerdings tastet jedes QSO auf dieser Sprechgruppe alle Repeater in DL auf!

 

Um DB0CEL weiterhin auch für die Analogbenutzer im Mixed-Mode Analog FM und DMR zu betreiben und das Relais zum eigentlichen Betriebszweck, als Repeater für die Region Südheide / Celle / Hannover zur Nutzung für mobile und portable OM's zur Verfügung zu stellen, haben wir uns dazu entschieden. Überregionale QSO sind weiterhin problemlos möglich, die Sprechgruppen 1 - weltweit und 20 - D-A-CH sind dafür nutzbar, außerdem besteht auf dem Zeitschlitz TS2 eine Reflektoranbindung, die bei einfacher und gezielter Reflektor- oder Relaisdirektverbindung den Betrieb zu anderen Standorten / in andere Regionen ermöglicht.

 

DB0CEL ab sofort im DMR-Mode mit TS1 und TS2 nutzbar

 

Heute sind einige kleinere Umbauten und Modifikationen am Celler Amateurfunkrelais DB0CEL auf dem Wasserturm für FM, APRS und DMR erfolgt.

 

DB0CEL TS1

Pünktlich zur diesjährigen HAM-Radio und nach 6 Monaten erfolgreichem DMR-Betrieb ausschließlich im TS2 kann ab sofort auch TS1 und damit die Sprechgruppen 1 / 20 / 262 / im Zeitschlitz 1 benutzt werden.

 

Neben lokalen QSOs (TS1/TG9) und Reflektorbetrieb sind damit ab sofort auch QSOs im weltweiten DMR-Plus-Netz möglich.

 

Damit erweitern wir die Nutzungsmöglichkeiten im DMR-Betrieb und DB0CEL ist, wie fast alle anderen DMR-Repeater, mit zwei Zeitschlitzen (TS1/TS2) im Hytera DMR-Netz erreichbar.

 

Die Kapazität im DMR-Modus verdoppelt sich damit, denn zusätzlich zum lokalen DMR-Betrieb (TS2/TG9) kann nun parallel gleichzeitig eine DMR-Verbindung auf TS1 gefahren werden. Auch der Analog-FM Betrieb ist weiterhin selbstverständlich möglich, dazu muß im analogen Modus CTCSS mit Ton 88.5Hz genutzt werden.

 

Der APRS-Betrieb wurde heute ebenfalls ein wenig optimiert, statt des bisher verwendeten YAESU FT-7800 Dualband Transceivers kommt nun ein Kenwood TM-271E VHF-Monoband TRX mit passivem, lüfterlosem Kühlkonzept zum Einsatz. Dieser verfügt über eine empfindlichere Eingangsstufe, da der interne Duplexer wegfällt, durch den nicht mehr vorhandenen Lüfter setzen wir außerdem auf eine erhöhte Dauerbetriebsfestigkeit.

Im 14-tägigen Testbetrieb bei DL2MF-10 hat der Kenwood jedenfalls sehr gute Empfangsergebnisse gezeigt und absolut überzeugt.

Zusätzlich wurden heute einige Relaisparameter optimiert, die Relaiskennung im FM-Mode wird nun schneller und häufiger gegeben, die Nachlaufzeit im DMR-Modus wurde um 50% verkürzt, was schnelleres Gegensprechen ermöglicht.


Für Rückmeldungen und Beobachtungen jeder Art sendet uns bitte eine kurze Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

73 es hpe cuagn sn via DB0CEL

DARC e.V. - Ortsverband Celle - 2007-2013 - Alle Rechte vorbehalten!

Top Desktop version