DARC H05

HAAROB'16 Projekt AG

HAAROB'16 - Projekt AG am Gymnasium Ernestinum

 

Am Montag, den 18.04.2016 war es wieder soweit, die Projekt AG für das diesjährige High Altitude Amateur Radio on Balloon Projekt 2016, kurz HAAROB'16 ist mit 14 Schülerinnen und Schülern gestartet.

HAAROB NutzlastIn den nächsten 8 Wochen werden die Funkamateure des Ortsverbandes Celle Stadt & Land (H05) gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern eine mikroprozessorgesteuerte Ballonnutzlast mit Sensoren entwickeln, bauen und die Software dafür programmieren. Diese wird an einem Wetterballon in die Stratosphäre transportiert werden wird und bei ihrem Flug Meßdaten sammeln und per Funk an verschiedene Bodenstationen übertragen.

Ein weiterer Wetterballon wird zusätzlich eine hochauflösende Kamera an Bord haben und bei seinem Flug spektakuläre Bilder aus mehr als 30km Höhe aufnehmen. Außerdem wird eine Gruppe Studenten der Universität Osnabrück ihre ebenfalls selbstgebaute Nutzlast gemeinsam mit den Celler Funkamateuren in die Stratosphäre schicken und dabei mit Hilfe neu entwickelter Sensortechnik erweiterte Meßwerte aufzeichnen und zur späteren Auswertung abspeichern.

Neben Amateurfunkspezifischen Kenntnissen lernen die Projektteilnehemr die Grundlagen der Postitionsermittlung per GPS, die Erfassung von Meßwerten per Sensorik, die Verarbeitung und Speicherung der Meßdaten mit Hilfe eines Mikrocontrollers kennengelernt. Auch über die physikalischen und meteorologischen Einflüsse, denen die Nutzlasten während ihres Fluges ausgesetzt sein werden, haben sie viele neue Details erfahren. So beträgt zum Beispiel der Luftdruck mit 10 hPA in der Maximalhöhe nur noch 1/100 unseres Luftdruckes hier am Boden und die Temperaturen werden auf bis zu -65°C während des Fluges sinken.

 

ernestinumDen Grundstein für dieses Projekt legten die jungen Forscherinnen und Forscher bereits 2014, als während der Mission HAAROB'14 gemeinsam mit den Celler Funkamateuren ein Konzept für eine preiswerte und mit den im Unterricht vermittelbaren Kenntnissen und Möglichkeiten weiter zu entwickelnde Nutzlast aufgestellt und erstmals getestet wurde.

Die dabei verwendeten Komponenten sind Standardbausteine, die bei verschiedenen Anbietern und über das Internet kostengünstig verfügbar sind. Als Prozessormodul wird ein Arduino Uno verwendet, die Temperatursensoren sind sogenannte One-Wire Sensoren vom Typ DS18B20. Das GPS-Modul stammt aus einer gebrauchten kommerziellen Radiosonde Graw DFM-06.


In diesen Jahr werden die Schülerinnen und Schülern projektbegleitend auch bei einem Besuch des Aerologischen Meßzuges der Bundeswehr in Bergen/Hasselhorst am Truppenübungsplatz Einblicke in die Arbeit der professionellen Wetterbeobachter erhalten, die dort 4x täglich gewonnen Meßdaten werden direkt in das Meßnetz des Deutschen Wetterdienstes übertragen und für Vorhersagen genutzt.
 

 

DARC e.V. - Ortsverband Celle - 2007-2013 - Alle Rechte vorbehalten!

Top Desktop version