DARC H05

Vatertagsfuchsjagd 2010

Wo gehts lang? Es wurde versetzt im 2 Minuten Abstand gestartet, einige starteten als Einzelläufer, andere hatten sich zu kleinen Teams zusammen geschlossen und um 10:20 Uhr war denn auch der letzte Starter auf der Strecke, die in diesem Jahr durch das Neustädter Holz führte. Insgesamt 3 Füchse galt es in beliebiger Reihenfolge anzulaufen und zu finden.

Die Füchse sendeten im Wechsel ihre Signale, alle waren auch bereits am Startplatz gut zu hören, unsere Teilnehmer verfolgten aber wieder einmal völlig unterschiedliche Strategien, welche würde wohl am erfolgreichsten sein?

Das größte Team mit Peter, DJ6HB, Uwe, DG1OW und Anhang setzte auch diesmal wieder auf den Einsatz eines Phasenpeilers, mit dem Uwe im letzten Jahr durchaus respektable Ergebnisse erzielt hatte.

Es zeigte sich jedoch, das bei den Reflektionen aufgrund des über Nacht gefallenen Regens dieses Mal mit dieser einfachen Lösung wohl keine gute Platzierung zu erreichen sein würde, Spaß hat es nach Uwe's und Peter's Bekunden aber trotzdem gemacht.

Schon um 10:44 Uhr und damit gerade einmal 24 Minuten nach dem Start des letzten Teams wurden dann die ersten Fuchsjäger bei Fuchs 2 entdeckt, das versprach sehr spannend zu werden.

Die gesamte Laufstrecke betrug in diesem Jahr (ohne Umwege) 6.8km, so daß auch unsere älteren Teilnehmer gemütlich und entspannt die Distanz unter die Sohlen nehmen konnten.

Interessant war aber, wie sich trotzdem die einzelnen Laufzeiten der Teams, unabhängig von Technik oder Alter, wieder einmal unterschieden. ZSo benötigte der spätere Sieger Karl-Heinz, DF9AG gerade einmal die Hälfte der Zeit des letztplatzierten Teams. Auf den ersten Rängen ging es dann wie gewohnt eng zu, auch Patrick, DL3OBI traf nur mit 2 Minuten weniger Laufzeit beim letzten Fuchs ein und verpaßte den Sieg nur knapp.

Die ersten Teams saßen daher schon längst beim gemütlichen Teil, der in diesem Jahr in der Lönsklause in Celle stattfand, als dann auch endlich Harry, DF8OI, der Vorjahressieger, diesmal weit zurückgeworfen durch technische Probleme (hättest auf Mathias hören sollen) endlich eintraf.

Das die Lauftrecke in diesem Jahr gut zu bewältigen war stellte Ekkehard, DJ4MR mal wieder unter Beweis. Als ältester Teilnehmer schafft er es mal wieder spielend, die Jungen hinter sich zu lassen und den vierten Platz in der Wertung für sich zu erreichen.

Um 12:45 Uhr konnten dann auch alle Platzierungen verkündet und die Sieger geehrt werden, hier der endgültige Endstand nach erfolgter Zeitauswertung:
!- -->
Platzierung Namen / Rufzeichen

Bemerkung

1. Karl-Heinz, DF9AG

2. Patrick, DL3OBI

3. Volker, DJ8JA
4. weitere Platzierung folgt ...
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.

Der Sieger Karl-Heinz, DF9AG lag mit einer excellenten Zeit vorne und bekam aus den Händen von OVV Meinhard, DL2MF unser Fuchsmaskottchen und den Pokal überreicht.

Alle Teilnehmer hatten wieder großen Spaß und verbrachten gemeinsam einen sehr gemütlichen Nachmittag bei interessanten Gesprächen und kleinen Fachsimpeleien in großer Runde.

DARC e.V. - Ortsverband Celle - 2007-2013 - Alle Rechte vorbehalten!

Top Desktop version