DARC H05

Vatertagsfuchsjagd 2009

"Vatertags-Fuchsjagd" am 21. Mai 2009

Bei frühsommerlichem Bilderbuchwetter hatten sich pünktlich zum Start unserer diesjährigen Vatertags-Fuchsjagd insgesamt 18 Fuchsjäger eingefunden, um gemeinsam auf Tour zu gehen und das noch unbekannte Ziel zu finden.

Die Ausrichter, Thorsten, DL9OBM und Meinhard, DL2MF hatten als Startort den Ahnsbecker Weg am Waldrand zwischen Altencelle und Lachtehausen gewählt, das deutete darauf hin, das es ins Grüne ging. So war es denn auch und nach den Formalitäten ging pünktlich um 10 Uhr der erste Läufer auf die Strecke.

Es wurde versetzt im 2 Minuten Abstand gestartet, einige starteten als Einzelläufer, andere hatten sich zu kleinen Teams zusammen geschlossen und um 10:20 Uhr war denn auch der letzte Läufer unterwegs. Insgesamt waren drei "Füchse" versteckt, wobei die ersten beiden den "Jägern" als Orientierungsmarken dienten, diese mußten nicht gefunden sondern nur im Nahbereich passiert werden.

Nachdem auch das geklärt war fanden denn alle Läufer zügig den vorgesehenen Weg über das Allerwehr bei Osterloh und es ging einen herrlichen Allerrandweg entlang durch die Wiesen nach Bockelskamp. Nun war auch der zweite Fuchs mit seiner Kennung "MOI / -- --- .." gut zu vernehmen und lotste die Läufer Richtung Wienhausen zur Straße, da durch die Wiesen hier ein alter Allerarm das Fortkommen verhindert.

Am zweiten Fuchs, an dem die ersten Läufer gegen 11:00 Uhr eintrafen gab es dann auch einen kleinen "Stimmungsaufheller" in flüssiger Form, den Mathias, DL2OAU gespendet hatte und der einigen recht gut tat. Nun galt es nur noch die letzte Station ganz in der Nähe zu finden, Fuchs Nr. 3 sendete schon seit geraumer Zeit sein "MOS / -- --- ...) und steckte in den Allerwiesen zwischen Wienhausen und Oppershausen.

Einige Teams namen den Weg durch den Klostergarten, andere hatten den idyllischen Allerrandweg am Sportplatz in Wienhausen entdeckt und so hatten wir zwischendurch auch immer wieder interessierte Fragen aufmerksamer Ausflügler zu beantworten, denn soviele Menschen mit komischen Antennen sieht man ja auch nicht jeden Tag in freier Natur.

Als dann kurz nach 12:00 Uhr auch die letzten Teams den Fuchs in der großen Weide am Ufer der Aller gefunden hatten saßen die ersten schon bei kühlen Getränken im Biergarten in Oppershausen.Leider gab es von der Strecke dann doch noch eine Ausfallmeldung, ein Team hatte vorzeitig abgebrochen und den langen Rückweg zum Start vorgezogen.

Um 12:45 Uhr konnten dann auch die Platzierungen verkündet werden, hier der endgültige Endstand nach Zeitauswertung:

!- -->
Platzierung Namen / Rufzeichen

Bemerkung

1. Harry, DF8OI
Start 10:14 - Ziel 11:54 - 1h 40m
2. Mathias, DL2OAU / Harald (Gast) Start 10:18 - Ziel 11:59 - 1h 41m
3. Karl-Heinz, DF9AG / Hinko, DC4OD
Start 10:08 - Ziel 11:57 - 1h 49m
4. Uwe, DG1OW
Start 10:16 - Ziel 12:05 - 1h 49m
5. Daniel / Thomas (Gäste) Start 10:12 - Ziel 12:07 - 1h 55m
6. Klaus, DF7OG
Start 10:06 - Ziel 12:06 - 2h 00m
7. Andreas, DG1OJ Start 10:16 - Ziel 12:18 - 2h 02m
8. Volker, DJ8JA Start 10:20 - Ziel 12:27 - 2h 07m
9. Hajo, DL8ZP / Ralf, DG2OP Start 10:04 - Ziel 12:13 - 2h 09m
10. Klaus, DJ8ON Start 10:06 - Ziel 12:19 - 2h 13m
11. Ekki, DJ4MR / Peter, DJ6GL Start 10:02 - Ziel 12:17 - 2h 15m

Der Sieger war auch in diesem Jahr kein Unbekannter, Harry, DF8OI lag die entscheidende Nasenlänge vorne und bekam  aus den Händen von OVV Meinhard, DL2MF für die beste Zeit unser Fuchsmaskottchen und den Pokal überreicht.

Die übrigen Teilnehmer verbrachten gemeinsam einen sehr gemütlichen Nachmittag bei interessanten Gesprächen und kleinen Fachsimpeleien in großer Runde.

Allen die dabei waren hat es, nach Eurem Bekunden, sehr viel Spaß gemacht, darüber freuen wir uns natürlich besonders.

Mehr Bilder findet ihr [hier] in der Bildergalerie, oder im Hauptmenü unter "Bildergalerie" -> "Vatertag 2009".

DARC e.V. - Ortsverband Celle - 2007-2013 - Alle Rechte vorbehalten!

Top Desktop version